Home

ROCK FOR ROOTS 2017

RfR-2017-Flyer-03-web

 

Im Jahr 2003 rief der gemeinnützige Verein Semnonenbund e.V. das Benefiz-Festival „Rock For Roots“ ins Leben. Ziel war es Geld für das Projekt „Historisches Dorf Gannahall“ zu sammeln.

Mit den Jahren wurde das auf Rock und Metal ausgerichtete Festival immer größer und kann mittlerweile auf vierzehn erfolgreiche Jahre mit nationalen und internationalen Größen der Metal-Szene zurück blicken.

2012 ergab sich für den Verein die Zusammenarbeit mit den Betreibern der Berliner Rock-und Metal-Kneipe „Blackland“, die seitdem mit dem Semnonenbund zusammen das Festival auf der Freilichtbühne in Nauen ausrichtet. Diese Zusammenarbeit wird auch 2017 bei der 14. Neuauflage fortgesetzt.

Auch in diesem Jahr stehen wieder viele bekannte Bands und interessante Newcomer aus dem härteren Musik-Genre auf der Bühne. Musikalisch richtet sich das Festival an den Stilrichtungen Black- bis Deathmetal und Pagan- bis Folk-Metal aus. Die nationalen und internationalen Künstler verbinden dabei Extrem-Metal mit historischen und folkloristischen Klängen. Das Festival bietet aber auch jungen Bands oder weniger bekannten Musik- Projekten die Möglichkeit, sich vor dem auch von weiter angereistem Publikum zu präsentieren.

Ein Teil aus den Erlösen des Festivals geht weiterhin an den Semnonenbund e.V. aus Nauen, die damit ihr Projekt „Historischen Dorf Gannahall“ realisieren. Der Semnonenbund ist ein Verein, der sich mit der Vor- und Frühgeschichte speziell der Region Berlin-Brandenburg beschäftigt. Eine der Mammut-Aufgaben ist die Errichtung eines frühgeschichtlichen Museumsdorfes aus der Zeit, als der Stamm der germanischen Semnonen die brandenburgische Region besiedelten. Der gemeinnützige Verein plant als Bauherr und zukünftiger Betreiber die Rekonstruktion eines Teiles dieser frühmittelalterlichen Siedlung. Ziel ist es, die Geschichte selbst „erlebbar“ zu machen. Erste Bauarbeiten konnten in den letzten Jahren bereits realisiert werden.

Das Festival verbindet somit Musik und Historie wie kaum ein anderes. Gäste und Musiker aus aller Welt werden auch dieses Jahr in dem beschaulichen Städtchen Nauen mit folgendem Line-Up wieder voll auf ihre Kosten kommen:

Aethernaeum(DE)
Antyra (DE)
Bloody Invasion (DE)
Bucovina (RO)
Dehuman Reign (DE)
Eminenz (DE)
Fimbulvet (DE)
Fjoergyn (DE)
Frantic Aggressor(DE)
Helrunar (DE)
Iron Kindl Pest (DE)
Maggots (DE)
Master (CZE)

Menschenfresser (DE)
Schattenfang (DE)
Sinister (NL)
Sterbhaus (SE)
Succubus (DE)
Surturs Lohe (DE)

Weitere Informationen:

www.rock4roots.de

www.facebook.com/RockforRoots

www.gannahall.de

www.facebook.com/gannahall

www.blackland666.de