Gannahall

Das Gannahall – Projekt

Im Jahre 2003 schloß sich eine Gruppe junger Leute zusammen, die sich für die Kultur und Vor- und Frühgeschichte Europas, speziell der Region Berlin-Brandenburgs, interessierten.

Dabei wollten sie das Thema nicht nur erforschen, sondern auch für die interessierte Bevölkerung greifbar machen. Weil nichts so einprägsam ist, wie Geschichte selbst zu „erleben“, war der Plan geboren, ein Museumsdorf der ersten Jahrhunderte unserer Zeitrechnung zu errichten.

Semnonenbund e.V

In dieser Epoche lebte im Raum Berlin-Brandenburg der germanische Stamm der „Semnonen“.
Daher wurde der gemeinnützige Verein „Semnonenbund“ gegründet mit dem Ziel der Errichtung des „Historischen Dorfes Gannahall“ (benannt nach der semnonischen Seherin Ganna).

Trotz breiter Unterstützung der Öffentlichkeit sowie der Besucher des ebenfalls gegründeten Benefiz-Festivals „Rock For Roots“, musste der Verein in den ersten Jahren einige Rückschläge hinnehmen.

Seit 2008/2009 hat der Semnonenbund endlich ein Grundstück zur Verfügung gestellt bekommen, was sich für das „Historische Dorf Gannahall“ eignet. Dieses liegt am Stadtrand von Nauen in der Ludwig-Jahn-Straße 22 G.

Gannahall-Pic-08   Gannahall-Pic-09

Allerdings war auch hier im städtischen Außenbereich zunächst ein kosten- und zeitintensiver Bebauungsplan erforderlich, der in den letzten Jahren mithilfe eines Ingeneurbüros erarbeitet wurde. Außerdem waren sämtliche Behörden (z.B. Landesumweltamt) sowie die Nauener Bevölkerung in die Planungen einzubeziehen, was grundsätzlich einige Zeit in Anspruch nahm.
Nach mehreren Bauausschüssen und der Offenlegung für die Bevölkerung (welche noch einmal die breite Unterstützung deutlich machte, da niemand Bedenken am Projekt äußerte) hat die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Nauen im Sommer 2012 den Bebauungsplan für das „Historische Dorf Gannahall“ einstimmig beschlossen.

Die Bauvorbereitungen Befanden sich  in vollem Gange, sodass der Verein Semnonenbund freudig den Baubeginn für das Jahr 2013 verkünden konnte.

Gannahall-Pic-02   Gannahall-Pic-04

Erste Erfolge können bereits verbucht werden. Die ersten Gebäude werden durch freiwillige Helfer errichtet.

Gannahall-Pic-05   Gannahall-Pic-01

Trotz vieler Helfer und einiger gespendeter Baumaterialien, ist der Verein jedoch weiterhin auf breite Unterstützung jeglicher Art angewiesen. Daher bittet der Verein die Öffentlichkeit und die Besucher des „Rock For Roots“ um ihre Mithilfe. Jeder Euro, jede Sachspende, jede helfende Hand zählt.

Gannahall-Pic-06   Gannahall-Pic-03

 

Gannahall:
www.gannahall.de
www.facebook.com/gannahall

Semnonenbund:
http://semnonenbund.de/struc.htm